Code of Conduct

PARSA Haar- und Modeartikel GmbH

Als Leitlinie für unser Handeln und unsere Entscheidungen bei PARSA beschreibt dieser Code of Conduct verbindliche Standards. Er umfasst das Verhalten gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie gegenüber unseren Kunden, Lieferanten, Behörden und dem Wettbewerb. Selbstverständlich halten wir uns dabei an alle rechtlichen und gesetzlichen Bestimmungen. Darüber hinaus sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Neben der Wahrung der Menschenrechte sowie sozialer Standards – insbesondere bei unseren Lieferanten in Asien – stehen daher die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit als zentrale Werte für PARSA.

Der Code of Conduct wird durch unsere Mitarbeiter aktiv gelebt. Dabei kommt den Führungskräften und Vorgesetzten eine besondere Vorbildfunktion zu. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Verhaltensanforderungen bekannt sind und jeder Mitarbeiter danach handelt.

Alle Mitarbeiter tragen gemeinsam dazu bei, dass bei PARSA nicht nur wirtschaftlich erfolgreich agiert wird, sondern auch jederzeit Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt übernommen und nach Recht und Gesetz gehandelt wird.

Sinsheim, 01.07.2018

Heiko Hofer

 

 

1. Grundsätzliche Anforderungen

 

 

 

1.1 Einhaltung geltenden Rechts

Wir halten uns an alle rechtlichen und gesetzlichen Vorschriften auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene.

1.2 Offene Kommunikation

Wir ermutigen unsere Mitarbeiter/innen, Themen offen und ohne Sorge vor Repressalien anzusprechen. Mitarbeiter/innen, die in guter Absicht Bedenken in Bezug auf Vorgänge im Unternehmen äußern, dürfen deswegen keine Nachteile erfahren.

1.3 Vermeidung von Interessenskonflikten

Persönliche Interessen von Geschäftsführern, Führungskräften und Mitarbeitern/innen dürfen nicht in Konflikt mit Unternehmensinteressen stehen. Nebentätigkeiten dürfen den Interessen von PARSA nicht entgegenstehen.

 

2. Transparente Geschäftsbeziehungen

 

 

 

2.1 Beziehungen mit Geschäftspartnern

2.1.1 Kunden

Unsere Handelspartner sind die zentrale und wertvolle Verbindung zu unseren Konsumenten. Der Erfolg unserer Kunden ist somit Voraussetzung für unseren Erfolg und damit auch unser unmittelbares Interesse. Auf Basis aktueller Markt- und Verbrauchertrends entwickeln wir kundenindividuelle Sortimente und ermöglichen damit unseren Handelspartnern hohe Differenzierung und maximale Wertschöpfung.

2.1.2 Lieferanten

Wir legen sehr großen Wert auf vertrauensvolle und faire Geschäftsbeziehungen mit unseren Lieferanten. Bei der Erstellung unserer Sortimente arbeiten wir mit streng ausgewählten Produzenten zusammen. Neue Lieferanten werden nach detaillierter Prüfung gemäß unserer Lieferantenstrategie ausgewählt. Die permanente Lieferantenbewertung auf Basis einer umfassenden Scorecard garantiert, dass die hohe Qualität unserer Lieferanten und Produkte dauerhaft gewährleistet bleibt. Unsere Lieferanten verpflichten sich vertraglich zur Einhaltung hoher Sozialstandards sowie zur Produktion gemäß der von uns definierten, strengen Qualitätsanforderungen.

2.1.3 Behörden

Wir pflegen ein korrektes und rechtlich einwandfreies Verhältnis zu allen Regierungs- und Aufsichtsbehörden. Im Umgang mit Behörden handeln wir stets transparent und in Übereinstimmung mit geltendem Recht.

2.1.4 Wettbewerb

Wir führen einen fairen Wettbewerb in allen geschäftlichen Beziehungen. Wir stellen sicher, dass mit Wettbewerbern, Kunden und Lieferanten keine wettbewerbsbeschränkenden Absprachen über Preise, Markt- oder Gebietsaufteilungen getroffen werden. Unternehmerische Entscheidungen werden unabhängig und ohne Austausch von Informationen mit Wettbewerbern getroffen. Wir verbreiten weder falsche Informationen über Produkte und Leistungen von Wettbewerbern, noch streben wir auf andere unlautere oder missbräuchliche Weise Wettbewerbsvorteile an.

2.2 Schutz vor Korruption und Bestechung

Wir verurteilen jede Form von Korruption und Bestechung. Zuwendungen, die dem Zweck dienen, Geschäftsbeziehungen zu fördern oder Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren sind – soweit maßvoll – zulässig. Solche Zuwendungen dürfen allerdings nur angenommen oder gewährt werden, wenn sie einem berechtigten geschäftlichen Zwecke dienen und nicht als Gegenleistung für einen unrechtmäßigen Vorteil angenommen oder gewährt werden. Die Zuwendung darf keinen unangemessen hohen Wert haben und weder die Grenzen der Geschäftsüblichkeit noch den normalen Lebensstandard des Empfängers unverhältnismäßig überschreiten. Wir fordern niemals einen persönlichen Vorteil für uns ein.

3. Daten, Geschäftsgeheimnisse und Betriebsvermögen

 

 

 

3.1 Datenschutz

Wir beachten die geltenden Gesetze und Regeln bei der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten von Mitarbeitern, Kunden oder anderen Dritten. Jeder Einzelne von uns ist im Rahmen seiner Aufgaben verantwortlich, ein hohes Schutzniveau zu gewährleisten.

3.2 Allgemeine Verschwiegenheit

Wir verpflichten uns, gegenüber jedem Dritten über alle Angelegenheiten und Vorgänge, insbesondere über Arbeitsergebnisse, Arbeitserfahrungen, Lieferantennamen, Fabrikations-, Herstellungs- und Bearbeitungsverfahren, über spezielles Know-how und betriebliche Schutzrechte strengstes Stillschweigen zu bewahren. Informationen dürfen nur nach Rücksprache und ausschließlich an berechtigte Empfänger kommuniziert werden.

3.3 Umgang mit Unternehmensvermögen

Wir gehen verantwortungsvoll mit Firmeneigentum jeder Art um. Dazu zählen u.a. Produkte, Arbeitsmittel, geistiges Eigentum oder sonstige Vermögenswerte des Unternehmens.

3.4 Nutzung und Sicherheit von IT-Systemen

Wir schützen unsere Systeme und Geräte mit allen zur Verfügung stehenden geeigneten und angemessenen technischen und organisatorischen Mitteln vor unberechtigtem Zugang, unbefugter und missbräuchlicher Verwendung, Verlust und vorzeitiger Vernichtung. Alle Mitarbeiter/innen sind verpflichtet, erforderliche Maßnahmen zu treffen (z. B. keine Weitergabe persönlicher Kennwörter an Dritte, kein Aufrufen und Herunterladen von zweifelhaften und unangemessenen Inhalten).

4. Gesellschaftliche Verantwortung

 

 

 

4.1 Wertschätzung

Wir pflegen einen respektvollen und fairen Umgang untereinander.

4.2 Menschenrechte

Wir respektieren die Würde und die Persönlichkeitsrechte unserer Mitarbeiter/innen und Dritter, mit denen wir in geschäftlichem Kontakt stehen. Wir lehnen Zwangs- und Kinderarbeit und jede Form der Ausbeutung oder Diskriminierung ab und achten auf eine strikte Einhaltung entsprechender Gesetze, insbesondere auch bei unseren Lieferanten in Asien.

4.3 Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung

Wir behandeln alle Menschen ungeachtet der Rasse, des Geschlechts, der ethnischen Herkunft, der Religion, der Weltanschauung, der Behinderung, des Alters und der sexuellen Identität gleich.

4.4 Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Der Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit den vorhandenen Energie-Ressourcen ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenspolitik. Wir sehen uns verpflichtet, die ökologischen Beeinträchtigungen durch Produktions- und Transporttätigkeiten im Rahmen der technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz sowie die Schärfung des Umweltbewusstseins leisten wir unseren Beitrag zur Reduzierung von Umweltbelastungen. Als Familienunternehmen mit jahrzehntelanger Tradition denken wir in jeder Hinsicht langfristig. Nachhaltigkeit ist uns ein Grundbedürfnis und umfasst alle Bereiche unseres Handelns, wie z.B. bei der Entwicklung FSC-zertifizierter Produkte, der Entwicklung individueller und nachhaltiger Sortimentskonzepte oder der Auswahl sozialverträglicher Produktionsstätten.

4.5 Produktsicherheit

Unser Qualitätsmanagement basiert auf einer absoluten Kunden- und Konsumentenorientierung und versteht sich als prozessorientierter Ansatz mit der Zielsetzung der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung unserer Produkte und Prozesse. Klar definierte Qualitätsanforderungen bereits in der Sortimentsentstehung, systematische und regelmäßige Qualitätskontrollen durch anerkannte, internationale Testinstitute sowie regelmäßige in-Prozess Kontrollen vor Ort garantieren höchste Produktqualität und Produktsicherheit unter Einhaltung gesetzlicher und kundenspezifischer Qualitätsanforderungen.

4.6 Arbeitssicherheit

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter findet bei allen unternehmerischen Entscheidungsprozessen Berücksichtigung. Die erforderlichen Maßnahmen zur Erfüllung von Arbeitsschutzanforderungen werden systematisch umgesetzt und kontinuierlich verbessert, dafür erforderliche Ressourcen werden bereitgestellt.